Glückspilz

Musik & Text: Andreas Klaude

Was ich doch für'n Glückspilz bin,
ein sehr zufriedener Mann.
Kaum bin ich länger irgendwo,
kommen bald die Frauen an
Ich kann sie mir aussuchen,
für jeden was dabei.
Nur tief in mir -da drin - da tobts
ein immer wiederkehrendes Geschrei: 


Die ist zu dick, die ist zu dünn
die ist zu blass, die hat nen Doppelkinn
die hat nen Mann, die ist mir einerlei
die Frau für mich, ist nicht dabei! 
 


So auch jetzt, hier im Saal

hab ich wieder mal die Qual der Wahl
So viele Frauen, die auf mich hören
da kann ich eine bestimmt betören
Ich sehe mich um, auf einen Blick
weiß ich genau, heut hab ich Glück
Dahinten sitzt ne Zaubermaus
doch nach der Zugabe geh ich allein nach Haus 

Refrain

Und die eine, die ich meine,

die sehe ich sehr oft.
Sie ist engelsgleich, bezaubernd schön
wie lang habe ich gehofft.
Nehme all meinen Mut zusammen, 
zitternde Knie, fang an zu stammeln
ich gesteh mein Herzgefühl, doch sie, sie bleibt so kühl.


Sie ist nicht dick, sie ist nicht dünn,

nicht zu blass, hat auch kein Doppelkinn
keinen Mann, die erste Wahl
doch genau der, bin ich egal!