Der Tag am Meer

Über alle Berge, raus ans Meer

Endlich wieder Freiheit, die Natur ist menschenleer 

Der Weg durch die Dünen, den Steg entlang

Ein nutzloses Handy ohne Empfang 

 

Den Glanz der Sonne in deinen Augen 

Die Schlüssel im Sand, die zu nichts taugen 

Das Salz des Windes in deinem Haar

Der Saum des Horizonts ist weit und klar

 

Die Decke am Strand, raus aus der Hose 

Geist und Blick weicht ins Endlose

Das kleine Paradies hab ich vermisst 

Hier wird jetzt unsere Flagge gehisst.

 

Das Rauschen der Wellen, die sanfte Brise 

Geniesse den Augenblick ist unsre Devise 

Die Sonne, der Strand das unendliche Meer

Das Glück trägt deinen Namen, Herz was willst du mehr.

 

An der kleinen Bude riecht es nach Kaffee

Was für ein guter Tag, hier mit dir an der See

Wolkenloses Himmelblau, lass uns ein paar Meter gehn

Spür die Muscheln zwicken zwischen den Zehn 

 

Der Duft von Sonnenmilch ein Hauch Ewigkeit 

Von deinen sanften Händen gleichmäßig verteilt

Ein Flugzeug zieht ein Banner, 

Darauf steht "ich liebe dich sehr!"

 

Dich und jeden Tag mit dir, hier am Meer!

Refrain